Effizientes Facility Management mit dynamischen Tickets: Die Zukunft der Gebäudeverwaltung

Im Facility Management, der Kunst spielt die Kommunikation eine entscheidende Rolle. Mit der zunehmenden Komplexität von Gebäuden und Einrichtungen wird eine effektive und transparente Kommunikation zwischen verschiedenen Parteien immer wichtiger. Hier kommen dynamische Ticketsysteme ins Spiel – ein leistungsstarkes Werkzeug, das die Zusammenarbeit im Facility Management revolutioniert, Fehler vermeidet und die Effizienz erhöht.

Die dynamischen Tickets ermöglichen es den Benutzern, Kommentare, Anmerkungen und Fragen direkt in das 3D-Modell eines Gebäudes einzufügen und auszutauschen und zwar in Ihrer Sprache. Diese Kommentare werden dann in Form von „Tickets“ gespeichert, die von verschiedenen Projektbeteiligten eingesehen und bearbeitet werden können. Dabei wird über eine integrierte Sprach-KI das Ticket jeweils dynamisch in die Zielsprache des Lesers übersetzt.

Die Anwendung von Ticket-Systemen im Facility Management bietet eine Vielzahl von Vorteilen:

1. Effiziente Kommunikation: Ticket-Systeme ermöglichen es Facility-Managern, Hausmeistern, Technikern und anderen Beteiligten, Probleme und Anfragen direkt im Kontext des Gebäudemodells zu erfassen. Dies führt zu einer klareren und präziseren Kommunikation, da alle relevanten Informationen sofort sichtbar sind.

2. Transparente Zusammenarbeit: Durch die Verwendung von Tickets wird die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Abteilungen und externen Dienstleistern transparenter. Jeder kann den Status der Tickets einsehen, Kommentare hinzufügen und den Fortschritt verfolgen, was zu einer besseren Koordination und effizienteren Arbeitsabläufen führt.

3. Lückenlose Dokumentation: Tickets dienen auch als Dokumentations-Werkzeug über die Wartungs- und Reparaturgeschichte eines Gebäudes. Dies ermöglicht es Facility-Managern, Trends zu erkennen, wiederkehrende Probleme zu identifizieren und präventive Maßnahmen zu ergreifen, um zukünftige Probleme zu vermeiden.

Ein typisches Szenario, in dem Ticket-Systeme im Facility Management eingesetzt werden, ist die Instandhaltung eines Gebäudes. Wenn beispielsweise ein Hausmeister während einer Inspektion ein defektes Klimagerät bemerkt, kann er ein Ticket direkt im Gebäudemodell anlegen und die genaue Position markieren. Dieses Ticket wird dann an den zuständigen Techniker weitergeleitet, der das Problem beheben kann. Alle Beteiligten können den Fortschritt des Tickets verfolgen und bei Bedarf weitere Informationen hinzufügen.

Die Verwendung von Tickets im Facility Management bietet nicht nur eine effizientere Kommunikation und Zusammenarbeit, sondern ermöglicht es auch, Gebäude besser zu verwalten und langfristig zu optimieren. Indem sie die Vorteile der digitalen Technologie voll ausschöpft, trägt diese innovative Lösung dazu bei, die Herausforderungen des Facility Managements zu bewältigen und die Effizienz von Gebäuden zu verbessern. AR-Explorer beherrscht Tickets im dynamischen Format und kann auch den BCF-Standard (BIM-Collaboration-Format) einhalten, so dass BCF-konforme Tickets direkt in BIM-Autorensystemen importiert und bearbeitet werden können.

Mehr Beiträge

Was kann AR-Explorer SXP für Ihre Kunden leisten?

Nennen Sie uns Ihre Herausforderung!

DE